Drogistinnen besuchten das Wohnheim St. Michael
Beauty-Tag mit vielen Anregungen rund um das Thema Kosmetik war ein voller Erfolg
Am Mittwoch, 10.08.2016 kamen uns zwei Mitarbeiterinnen des dm-Drogeriemarktes Lichtenfels in unserem Wohnheim St. Michael besuchen. Der Termin wurde auf Initiative der Filialleiterin Frau Sesselmann vereinbart.
Azubi Akademie wurde mit Zertifikatsübergabe abgeschlossen
Die im September 2013 im Landkreis Lichtenfels zum dritten Mal gestartete Azubi-Akademie mit fünf Unternehmen und 23 Azubis fand am 22.07.2016 mit der Übergabe der Teilnahme-Zertifikate durch den Schirmherrn, Landrat Christian Meißner, ihren Abschluss.
Landes-Caritasdirektror: Einrichtungen für Kinder und Jugendliche mit Behinderung leisten gute Arbeit
Prüfbericht des Sozialministeriums widerlegt Medienberichte über angebliche Missstände
Scharf kritisiert hat Landes-Caritasdirektor Bernhard Piendl die mediale Berichterstattung über angeblich gravierende Mängel in Einrichtungen für Kinder und Jugendliche mit Behinderung. Die Behauptung des Bayerischen Rundfunks, "in der Hälfte aller Heime" herrschten "Missstände", "ist völlig aus der Luft gegriffen und widerspricht völlig dem vom Sozialministerium vorgelegten Bericht", sagte Piendl auf einer Pressekonferenz des Landes-Caritasverbandes. Hintergrund sind Berichte über angeblich eingesperrte behinderte Kinder in Bayern. Eine Überprüfung aller 104 Einrichtungen erbrachte nur sieben Beanstandungen bei einer Gesamtzahl von 4.000 betreuten Kindern und Jugendlichen.
Platz zum "Chillen"
Raiffeisen-Volksbank spendet Sitzgruppe an HPZ
Seit zwei Jahren besteht die Einrichtung "Betreutes Wohnen" des Heilpädagogischen Zentrums der Caritas in der Goethestraße. Dabei handelt es sich um eine ambulante Wohnform, in der Menschen mit Behinderung von pädagogischem Personal oder Pflegekräften im eigenen Zuhause betreut werden.
Zwei erlebnisreiche Wochen an Pfingsten
Besuchern des Hort St. Martin wurde ein abwechslungsreiches Programm geboten
Der Hort „St. Martin“ hatte auch diesmal während der Pfingstferien seine Tore geöffnet und erwartete zahlreiche Hortbesucher.
Neue Räume, neue Möglichkeiten
Frühförderung und Außenwohngruppe des Heilpädagogischen Zentrums in Lichtenfels sind umgezogen
Es ist ein Meilenstein für das Heilpädagogische Zentrum Lichtenfels: Nach nur zwei Jahren Planen und Bauen beziehen die Frühförderung und die Außenwohngruppe 1 neue Räumlichkeiten. Auf 1200 Quadratmetern Wohn- und Nutzfläche, mit viel Grün rundherum, kann die Caritas betreutes Wohnen für zwölf Menschen und das ganze Spektrum der Frühförderung mit Ergotherapie, Logopädie, Konzentrationsgruppen, sozialem Lernen in modernen Räumen und mit allen erforderlichen Geräten anbieten.
Förderverein "Sternstunden" übernimmt Verantwortung für kranke, behinderte und in Not geratene Kinder
Projektbesuch des Spielgeländes der Tagesstätte St. Anna
Beate Blaha vom Förderverein „Sternstunden“ besuchte die Tagesstätte St. Anna um den Spielplatz, der bereits vor fünf Jahren dort errichtet wurde, zu besichtigen. Die Verbindung zwischen dem Sinnesgarten und dem großen Spielplatz mit seinem aktiven Bereichen beeindruckte Frau Blaha und sie stellte fest, dass hier eine sinnvolle und nachhaltige Verwendung von Fördergeldern praktiziert wurde.
Musik und Tanz im „Alten Schwesternhaus“
Erste Gartennacht in der Außenwohngruppe 3
Die erste Gartennacht in der Außenwohngruppe 3 des Heilpädagogischen Zentrums am Kirchplatz wurde in einer schönen Sommernacht zum Anziehungspunkt für Jung und Alt. Dafür sorgte nicht nur die heimische Band „Major Lenzes“, sondern auch der idyllisch gelegene Garten, der versteckt hinter einer Sandsteinmauer liegt.
OBA-Rat
Ansprechpartner für alle die Fragen an die Offene Behindertenarbeit haben
Seit Juli 2015 gibt es im Lichtenfelser HPZ einen OBA- Rat. Dieser besteht aus sieben Mitgliedern. Hiervon vier Menschen mit Behinderung.
Besuch in Ratzeburg im Naturpark Lauenburgische Seen
Inklusive Ferienaktion der Tagesstätte St. Anna und des Hort St. Martin
In der Pfingstferienwoche vom 16. bis 20. Mai 2016 unternahmen 28 Kinder der Tagesstätte St. Anna und neun Kinder des Hort St. Martin des Heilpädagogischen Zentrums der Caritas mit ihren Betreuern gemeinsam eine Ferienaktion nach Ratzeburg. Sie übernachteten mitten im Naturpark Lauenburgische Seen auf der Inselstadt Ratzeburg.