Team Caritas beim Weltkulturerbelauf 2017

An der Spendenübergabe bei Erzbischof Dr. Ludwig Schick nahmen neben den Organisatoren des Teams Caritas und stv. Diözesan-Caritasdirektor Helmar Fexer (mit Hut) auch junge Flüchtlinge aus der Caritas-Jugendhilfe und Großspender Wilhelm Schelz aus Auerbach (stehend 2. v. re.) teil.

Vollbild Galerie

Team Caritas läuft für die Kindererholung - Benefizaktion beim Weltkulturerbelauf 2019 sucht Unterstützer

Beim Bamberger Weltkulturerbelauf 2019 wird erneut ein Team der Caritas an den Start gehen. Unter dem Motto „Wir wollen an den Nöten der Menschen nicht vorbei laufen“ wird es Spenden für die Caritas-Kindererholung sammeln. An Sponsoren und Einzelspender richtet das Team Caritas daher die Bitte, seine Laufleistung mit einer Spende zu honorieren. Erzbischof Dr. Ludwig Schick hat wieder die Schirmherrschaft für die Aktion übernommen.

Damit die Gesamtleistung des Teams möglichst beeindruckend ist, sucht es jetzt Läuferinnen und Läufer, die die Benefizaktion unterstützen. Mitorganisator Josef Noppenberger weist darauf hin, dass das Team Caritas keine eigenen Startplätze bei den Läufen hat. Teilnehmer, die sich für den Weltkulturerbelauf anmelden, tragen im Feld „Team“ die Bezeichnung „Caritas“ ein. Dies ist zusätzlich zur Kategorie „Verein“ möglich. Daher können auch diejenigen, die für einen Verein, eine Firma oder einen andere Gruppe an den Start gehen, gleichzeitig die Benefizaktion der Caritas unterstützen.

Wer sich dem Team Caritas anschließt, wird gebeten, sich zu melden bei: Josef Noppenberger, Caritasverband für die Erzdiözese Bamberg, Obere Königstraße 4b, 96052 Bamberg, Tel.: (0951) 8604–480, Fax: (0951) 8604–480, E-Mail: josef.noppenberger@caritas-bamberg.de. Das Team bietet auch gemeinsame Test- und Trainingsläufe an.

Mit seiner Benefizaktion will das Team Caritas die Caritas-Kindererholung unterstützen. Sie bietet pädagogisch begleitete Ferienaufenthalte für gesundheitlich angegriffene Jungen und Mädchen aus Familien mit geringem Einkommen. Spiel, Sport, gesunde Ernährung und viel Aktivität in der Natur zielen darauf, die körperliche, geistige und seelische Gesundheit der Kinder und Jugendlichen zu stabilisieren. Da viele der Eltern auf staatliche Unterstützungsleistungen wie ALG II angewiesen sind, trägt die Caritas einen Gutteil der Kosten für die Kindererholung selbst. 2017 waren es 36,5 % bzw. 35.000 Euro.

Beim Weltkulturerbelauf 2017 hatte das Team Caritas Spenden in einer Gesamthöhe von 6.000 Euro geworben.