Neueste Meldungen
Zu einer Berufsentscheidung kommen und als Persönlichkeit wachsen
Freiwilligendienstleistende berichteten dem Bundestagsabgeordneten Andreas Schwarz von ihren positiven Erfahrungen mit FSJ und BFD
Luis Staudigel ist ein gutes Beispiel dafür, was ein Freiwilliges Soziales Jahr bewirken kann. „Als ich aus der Schule kam, hatte ich keinen Plan, was ich beruflich machen soll“, bekennt er. Inzwischen arbeitet er als Pflegehelfer im Caritas-Seniorenzentrum St. Kilian in Hallstadt. Die Erfahrungen der Freiwilligen standen im Mittelpunkt eines Gesprächs mit dem Bamberger Bundestagsabgeordneten Andreas Schwarz. Organisiert hatten es der Caritasverband für die Erzdiözese Bamberg und das Erzbischöfliche Jugendamt. Sie sind im Erzbistum Bamberg die Träger von Freiwilligem Sozialem Jahr (FSJ) und Bundesfreiwilligendienst (BFD). Rund 90 Freiwillige vermitteln sie pro Jahr in soziale Einrichtungen und betreuen diese bei ihrem Einsatz, u.a. durch Besuche an der Einsatzstelle.
Mehr Nachrichten
Wissensdurstlöscher
Traditionell ist es am Heinrichsfest heiß und auf dem Domplatz in Bamberg gibt es wenig Schatten. Trotzdem kommen viele Besucher, die sich für kirchliche und soziale Themen interessieren. Diese Kombination brachte zwei Mitarbeiterinnen des Freiwilligenzentrums CaiThek auf die Idee zur Aktion "Wissensdurstlöscher".
Ein besonderer Jahrgang
Seit 1. Januar 2019 besteht die Caritas-Diakonie Schulträger gGmbH als Zusammenschluss der Evangelischen Berufsfachschule für Altenpflege der Diakonie Bamberg-Forchheim und der Caritas-Berufsfachschule für Altenpflege St. Marien. Jetzt feierten 27 frisch gebackene Pflegefachhelferinnen und -helfer und 38 staatlich anerkannte examinierte Pflegefachkräfte ihre erfolgreichen Abschlüsse in der Altenhilfe.
Stammtischparolen Paroli bieten
Kurz nach halb zwölf am Dienstag. Als die Tafel aufklappt, stehen dort Sätze und Schlagworte wie „Wirtschaftsflüchtling“, „Sozialschmarotzer“, „Sie liegen dem Staat auf der Tasche.“ oder „Das sind alles Terroristen.“ Mahdi liest „Sie nehmen uns die Jobs weg.“ Abdullahi fügt hinzu „Deutsche Werte und Gesetze werden nicht geachtet.“ Mohammad liest laut „Geht wieder.“ Darüber steht an der Tafel: „Wir haben Stammtischparolen gesammelt.“
CariThek will Migranten und Geflüchtete in Ehrenamt vermitteln
Unter dem Projekttitel „fei – freiwillig, engagiert und integriert“ will das Bamberger Freiwilligenzentrum CariThek Menschen mit Migrationshintergrund oder Fluchterfahrung an ehrenamtliches Engagement heranführen. Dadurch will es neue Wege der Integration beschreiten. Leitend ist dabei die Idee, Migranten und Geflüchteten aus der Rolle der Hilfeempfänger herauszuhelfen und ihnen stattdessen eine Rolle als Helfer zu ermöglichen. Am Projekt beteiligt ist der Malteser Hilfsdienst Bamberg e.V.
Caritas Nürnberger Land plant neues Angebot
Auch wenn es sozial- und kultuspolitisch nicht die optimale Lösung ist, dass Kinder mit Behinderungen an Regelschulen Schulbegleiter brauchen, um dort lernen zu können, so sind doch viele Eltern ganz konkret heute gezwungen, einen guten Schulbegleiter zu finden, wenn sie ihr Kind nicht in Spezialeinrichtungen unterbringen wollen. Diese Familien können nicht auf die große politische Lösung warten, sondern brauchen jetzt Unterstützung.
Fast 800.000 Euro Spenden aus Ober- und Mittelfranken für internationale Hilfe der Caritas
790.504 Euro haben 5.241Spenderinnen und Spendern aus dem Erzbistum Bamberg im Jahr 2018 Caritas international für Hilfsprojekte in Afrika, Asien, Europa und Lateinamerika zur Verfügung gestellt. Besonders viele Spenden aus der Region gingen für die Projekte nach dem Tsunami und Erdbeben im indonesischen Sulawesi sowie für die Nothilfe im Jemen und in Syrien ein.
Bamberg ehrt zwei Caritas-Mitarbeiter
Ein ehren- und ein hauptamtlicher Mitarbeiter der Caritas sind für ihr freiwilliges Engagement mit der Bamberger Bürgernadel ausgezeichnet worden.
„Vergelt`s Gott“ - Fünf ehrenamtliche Projekte der Caritas geehrt
„Vollkommen ist der Christ, für den Gutes tun eine Selbstverständlichkeit ist“, zitierte Erzbischof Dr. Schick Papst Benedikt XVI. in seinem Grußwort im Bamberger Bistumshaus St. Otto. Um freiwilliges Engagement zu erhalten, ist Wertschätzung jedoch unerlässlich. Dies machte der Erzbischof bei der Auszeichnung am 12. Juli 2019 deutlich. Er überreichte insgesamt 14 Gruppen aus der gesamten Erzdiözese jeweils einen Scheck als Zeichen der Anerkennung für ihr ehrenamtliches Engagement. Die bescheidene finanzielle Zuwendung sollte dabei ganz bewusst nicht den Projekten, sondern den ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern selbst zu Gute kommen.
„Wir brauchen das Ehrenamt!“
Den außergewöhnlichsten Einsatzort hatte wohl Justin, der sein Freiwilliges Soziales Schuljahr (FSSJ) in England absolvierte und dort in der Kinderbetreuung tätig war. Er und weitere 60 Schülerinnen und Schüler durften im Kulturboden Hallstadt ihre Urkunden als Anerkennung für mindestens 80 ehrenamtlich geleistete Stunden entgegennehmen. Insgesamt hatten rund 250 Jugendliche am FSSJ teilgenommen.
Bestellen
Rahmenkonzept und Manual "Institutioneller Gewaltschutz in der Caritas"
Gewalt in der Pflege wird öffentlich häufig thematisiert, insbesondere sobald konkrete Vorfälle bekannt werden. Der Caritasverband für die Erzdiözese Bamberg hat sich schon früh intensiv mit der Problematik von Gewalt in Pflege und sozialer Arbeit beschäftigt. Das aus dieser Arbeit hervorgegangene Rahmenkonzept "Institutioneller Gewaltschutz in der Caritas", das auch viele praktische Handreichungen enthält, ist nun als Broschüre verfügbar.
Projekte
Armut & Hilfe haben viele Gesichter
Caritas wirbt um Unterstützung für die "Feuerwehrleute" der Gesellschaft
Es wäre undenkbar: ein Dorf, eine Stadt ohne Feuerwehr. Wenn ein Feuer ausbricht geschieht, rückt sie aus und hilft: Schnell, kompetent und mit bester Ausstattung. Ganz anders im Bereich sozialer Notlagen. Gerade für den Fall materieller Bedürftigkeit hält der Staat kein dicht gespanntes Netz aus Hilfeangeboten bereit. Wer da bleibt, sind nicht selten die Pfarreien und die Caritas. Ihre Haupt- und Ehrenamtlichen sind die "Feuerwehrleute" der Gesellschaft. Ihre Arbeit durch Spenden zu stärken, darum wirbt die Caritas-Herbstsammlung.
Termine

15.08.2019 - 30.08.2019

Kindererholung in Teuschnitz/Frankenwald

Viel Bewegung im Freien, Spaß und Gemeinschaft, ein aktiver Ferienaufenthalt lockt

Neustadt an der Aisch

17.09.2019, 13:00 Uhr - 19:00 Uhr

Ehrenamtliche finden und halten

Ein Workshop mit Dorothea Hübner

Hollfeld

22.09.2019, 10:00 Uhr

Caritas-Gottesdienst

mit anschließendem Frühschoppen

Neustadt an der Aisch

24.09.2019, 09:30 Uhr - 16:30 Uhr

Digitalisierung im Ehrenamt: Die neuen Medien richtig einsetzen!

Seminar des Netzwerks „über Zaun und Grenze“

Steinwiesen

29.09.2019, 17:00 Uhr

Bistumsweiter Auftaktgottesdienst zur Caritas-Herbstsammlung

Bayreuth

14.10.2019, 15:00 Uhr

Demenz

Vortrag und Informationsveranstaltung

Bayreuth

19.10.2019, 13:00 Uhr - 17:00 Uhr

Engagiert in Bayreuth

Freiwilligen Messe

Bayreuth

27.10.2019, 11:00 Uhr

40 Jahre Caritasverband Bayreuth

Festgottesdienst

Terminsuche
Volltextsuche
Datumssuche
Von Bis
Themensuche
Suchen
 
 
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.Ok, verstanden.